klein, kleiner, Airbrush-Düse

Passend zum winzigen DICE muss auch eine kleine Düse her. Allerdings gefällt mir die typische E3D-Düsenform nicht. Und schon gar nicht, wenn es um einen Düsendurchmesser von 0.2mm geht. Wenn man mit einer so kleinen Düse druckt, dann nur sehr langsam und je nach Düsenform eher heißer als normal.

EDIT: Nun verfügbar hier

Praktischerweise haben handelsübliche Airbrush-Düsen exakt die Form, die ich mir dafür vorstelle. Lang, spitz und erhältlich in verschiedenen kleinen Düsengrößen. Allerdings sind diese Düsen, wie man auf dem Foto erkennen kann, unglaublich klein. Das Gewinde zum einschrauben der Düse hat die Größe M1,7 - das zu montieren wird interessant!

Ich brauchte also eine Art Adapter um diese winzige Düse zu montieren. Am liebsten einen, mit dem ich das vorhandene Hotend, ein E3D-V6, weiter benutzen kann. Dazu habe ich mir eine Halterung fertigen lassen, die an die normalen E3D-Düsen angelehnt ist:

Die entsprechende Zeichnung, um euch auch einen Adapter fertigen zu können, könnt ihr hier herunterladen.

Die ersten 2 Versuche mit der Airbrush-Düse sahen so aus, habe nach dem ersten unschönen Versuch den Flow um 10% reduziert, coast at end komplett auf 0 gesetzt und der zweite Druck sah direkt vernünftig aus.

Also direkt in die vollen und getestet, was mit so einer kleinen Düse so geht, dritter Druck mit 0,05mm Z:

Der 18mm kleine Zwerg ist eines meiner Lieblingsobjekte, wenn ich kleine, kompakte und detaillierte Drucke testen will. Habe jetzt leichtes Stringing. Obwohl das nicht wie richtiges "stringing" aussieht. Schwer zu beurteilen in der Größe. Es sind gaaaanz dünne Fäden rund um den Druck, sehen eher so aus, als ob überschüssiges Material vom Bauteillüfter weggeblasen wurde und nicht so, wie es bei einem "oozing" aussehen würde. Komisch. Vermute, dass vllt der Flow immer noch zu hoch sitzt und wirklich das überschüssige Material "weggeblasen" wird.

Also ein Benchy angesetzt und den Flow nochmal um 5% reduziert.

Diesmal wesentlich weniger dieser dünnen Fäden, scheint also vom Flow abzuhängen. Für die ersten paar Versuche mit der Airbrush-Düse bin ich äußerst zufrieden. Ich bin gespannt, was jetzt noch möglich ist. 

Tags: DICE, nozzle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen